Bezirksoberligen

Einordnung

 

Die Bezirksoberligen wurden 1988, wegen der unbefriedigenden Aufstiegsregel zur Landesliga, zwischen der Landesliga und der Bezirksliga installiert. Jede der sieben Bezirksoberligen ist einer Landesliga-Staffel zugeordnet:

 

Oberbayern und Schwaben (Gruppe Süd)

Niederbayern, Oberpfalz und Mittelfranken (Gruppe Mitte)

Oberfranken und Unterfranken (Gruppe Nord)

 

Nachdem 2012 Bayern eine eigene Regionalliga-Staffel bekam, war für die Bezirksoberliga kein Platz mehr. Sie wurden deshalb wieder abgeschafft und die Bezirksliga spielt seitdem wieder auf Ebene 7. Eine Zuordnung zu einer Landeliga-Staffel gibt es jedoch nicht mehr.

 

 

Meisterlisten nach Jahren

Meister-der-Bezirksoberliga-Bayern_1989-2012.pdf

Die Meister der Bezirksoberligen in Bayern von 1989 - 2012.